fbpx

über 90 Millionen Dollar gegen den ehemaligen Vorsitzenden Carlos Ghosn

Carlos Ghosn der Ex-Präsident wurde von Japanische Konzern Nissan und von Französische Konzern Renault verklagt auf 90 Millionen Dollar nachdem er von Tokio in den Libanon seine Flucht geplant hat. Die Ankündigung der Japanische Autohersteller wurde er wegen der persönlichen Nutzung von Privatejets, Wohnungseigentum verurteilt ohne zu zahlen, weitere Gründe, dass Carlos Ghosn Zahlungen an seine Schwester und seinen persönlichen Anwalt durch Firmenkonto bezahlt hat.

Nissan verlangt Libanon, dass der Ex-Präsident nach Japan kehren soll und den erheblichen finanziellen Schaden wiederzuerlangen Wegen seiner betrüglichen Aktivitäten. Die libanesische Regierung haben sich nicht positive reagiert, sondern sie haben die japanische Regierung verlangt, die Akten nach Libanon weiterleiten sollen.

Ghosn bleibt in Libanon, nachdem er im Dezember 2019 von Tokio mit einem Privatjet geflohen war. Seine Äußerung, dass er Opfer eines manipulierten japanischen Justizsystemsei, und begründet seine Aktivität in einer Konferenz und bereit für eine in einem anderen Land vor Gericht zu stehen, da die Justiz in Japan ungerecht ist.

Die Idee der Flucht, wie Analysten sahen, wurde perfekt organisiert und als Hollywoodische Film Flucht betrachtet. Trotz der verhängten Belagerung nutzte er die Weihnachtszeit, um in einen Box eines Musikinstruments zu fliehen. Die Operation wurde von einem Privatflugzeug über die Türkei und weiter mit anderen Privatjet nach Libanon durchgeführt. Experten behaupten, seine Frau habe ihm bei der Flucht geholfen zugestimmt mit anderen Personen, deren Identität noch nicht bekannt ist.

Carlos Ghosn, von Flickr/Norsk Elbiforening, Lizenz CC-BY

Carlos gilt als einer der bekanntesten Menschen in der Automobilwelt, seine erfolgreiche Karriere in führenden großen Unternehmen ist unbestreitbar, sein Geburtsort ist in Libanon, danach hat er sein Studium in Frankreich abgeschlossen. Nachdem dem Studium könnte er eine Niederlassung der französischen Unternehmens Renault in Brasilien führen, wo er bemerkenswerte Erfolge erzielte.

In dieser Zeit Nissan hatte massiven Problem mit Schulden und knapp in Insolvenzverfahren und kurz vor dem Zusammenbruch standen, aber nachdem Bündnis von Renault und Japanische Konzern wurde Carlos Ghosn ausgewählt um Nissan zu retten, dessen Schulden 20 Milliarden Dollars. Nach 1 Jahr könnte er die Firma Nissan retten und ist in den Spitzen Auto- Hersteller geworden.

 Carlos wurde als ein Held in Japanischen Manga bezeichnet, Bücher auf seinen Erfolg geschrieben. Der Kosten-Killer Carlos Ghosn ist sehr berühmt geworden und jede Große Firma will seine Erfahrung haben. Trotz all dieses Erfolgs wurde er wegen administrativer Korruptionsfälle angeklagt. Carlos Ghosn bestritt alle Vorwürfe gegen ihn und betrachtete es als Verschwörung, um seinen breiten Ruf in der Automobilwelt fallen zu lassen. Die Akte wird offengehalten und wir werden die Ergebnisse fairer Kontrollen sehen.



Add Comment